Freie Liste Idar-Oberstein e.V

Gemeinsam aktiv für unsere Stadt

 
 

 

 

 



 

Aktuelles

 

 




Kirche: Gemeinde soll über Pfarrei der Zukunft diskutieren

(Nahe-Zeitzung vom 22.2.2018)

Das Pfarrbüro der Gemeinde St. Walburga hat einen vierseitigen Fragebogen an die rund 2100 Gemeindemitglieder verschickt. „Wie lebendig ist St. Walburga? Wie sind die Perspektiven für die Zukunft?“, will man von den Gemeindemitgliedern wissen. Der Hintergrund dieser zumindest für Kirchen ungewöhnlichen Aktion: Das Bistum Trier wird völlig neu organisiert und in Zukunft nur noch aus 35 Pfarreien bestehen, derzeit weist die offizielle Statistik noch 863 Pfarreien aus. Die künftige Großpfarrei Idar-Oberstein umfasst das gesamte Dekanat Birkenfeld sowie die jetzige Pfarreiengemeinschaft Kirn, zu der auch Becherbach, Oberhausen und Bruschied gehören. Die Pfarrei wird mit 951 Quadratkilometern die mit Abstand flächengrößte des Bistums sein, allerdings mit derzeit gut 22.000 Katholiken zu den vier mitgliederschwächsten gehören.


 


Idar-Obersteiner Nahepassage soll schöner werden

(Nahe-Zeitzung vom 21.1.2018)

 

 

Das betont Oberbürgermeister Frank Frühauf immer wieder mit Blick auf Projekte: „Wenn wir es machen, machen wir es richtig.“ Diesem Credo folgend, wurden in der Sitzung des städtischen Bauausschusses Planänderungen beschlossen, die das Rampengebäude, das zur Nahepassage werden soll, betreffen.

Mehr Informationen... .

 

Weitere Meldungen finden Sie im Archiv.


Letzte Änderungen:  22. Februar 2018